Гoлoвнa - Start
Розклад Богослужiнь
Gottesdienstplan
Парафія- Gemeinde
Новини - Nachrichten
Ostern 2017 - Пасха 2017 року
Єпархія - Eparchie
Церква - Kirche
Медіатека - Mediathek
Links
Kontakt - Impressum
     
 


Parlament der Ukraine bittet den Ökumenischen Patriarchen um Autokephalie für die ukrainische Kirche

українською мовою

Der Oberste Rat, das Parlament der Ukraine, hat am 16. Juni 2016 eine Erklärung an den Ökumenischen Patriarchen mit der Bitte verabschiedet, den Autokephalie-Status für die Kirche in der Ukraine zu gewähren. Eine entsprechende Beschlussvorlage "Über die Erklärung des Obersten Rates an Seine Allheiligkeit den Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios I, den Erzbischof von Konstantinopel, dem Neuen Rom, bezüglich der Gewährung der Autokephalie für die Orthodoxe Kirche in der Ukraine" wurde von 245 Abgeordneten unterstützt, berichtet "ukrinform.ua".

"Aufgrund besonderer Umstände, die sich heute im Leben der Ukraine ergeben haben, wenden wir uns an Sie, das Oberhaupt der Heiligen Kirche von Konstantinopel, den Ökumenischen Patriarchen… Unter den heutigen Umständen akzeptiert das Volk der Ukraine nicht mehr die kirchliche Einheit mit Seiner Heiligkeit dem Patriarchen Kyrill von Moskau, der sich nicht zum Schutz der orthodoxen Christen in der Ukraine eingesetzt hat, die unter der russischen Aggression leiden. Er ist sogar einer der führenden Ideologen der sogenannten "russischen Welt" und damit einer der Architekten des jetzigen hybriden Krieges Russlands gegen die Ukraine", heißt es in der Erklärung.

Weiter wird betont, dass nur ein Autokephalie-Status die Grundlage zur Überwindung der heute in der Ukraine bestehenden Kirchenspaltung bilden kann.

"Wir bitten Sie als Ökumenischen Patriarchen, als Oberhaupt der Heiligen Kirche von Konstantinopel, die die Mutterkirche der Kiewer Metropolie war und bleibt, und als Vorsitzenden des Gesamtorthodoxen Konzils, das in Kürze stattfinden wird, im Interesse der Festigung der Orthodoxie in unserem Land alle verfügbaren kanonischen Vollmachten anzuwenden und den Akt aus dem Jahr 1686 (Unterordnung der Kiewer Metropolie unter das Moskauer Patriarchat) für ungültig zu erklären, als solchen, der unter Missachtung der heiligen kanonischen Vorschriften der Orthodoxen Kirche vollzogen wurde", heißt es in der Erklärung.

Der Oberste Rat bittet zudem den Ökumenischen Patriarchen, sich aktiv an der Überwindung der Folgen der Kirchenspaltung auf dem Wege der Einberufung eines Gesamtukrainischen Vereinigungskonzils unter der Ägide des Ökumenischen Patriarchats zu beteiligen, mit dem Ziel, alle strittigen Fragen auszuräumen und die Ukrainische Orthodoxie zu vereinigen.

Darüber hinaus bitten die Abgeordneten Seine Allheiligkeit, einen Tomos über die Gewährung der Autokephalie an die Orthodoxe Kirche in der Ukraine zum Wohle der Orthodoxen Kirche in der Ukraine und zur Wahrung der Einheit des ukrainischen Volkes zu erlassen, damit die Kirche auf dessen Grundlage den ihr gebührenden Platz in der Familie der orthodoxen Ortskirchen erhält.